Beim Kaiser von China

Mittwoch 05.03.2014

Nicht schön, gar nicht schön! Es ist etwas furchtbares passiert!
Wissenschaftlerin Johanna ist irgendwo im Zeitstrudel verloren gegangen!
Das hat sicherlich mit dem merkwürdigen Schaum in der Energiequelle zu tun.
Ich – Professorin Dr. Dipl.-Temp. Rica – bin für alle Zeitreisenden in meinem Team verantwortlich und werde mich sofort auf die Suche nach ihr begeben.
Bitte erstellen Sie in der Zwischenzeit einen kurzen Bericht mit ihren Ergebnissen der verschiedenen Teams!

..*…….***……~~…** ~….~..*
**~*….~..*……**……~~…** ~….~..*
….~**…*……~~~ *~~…*

Forschungsbericht:

Das Team in der „Steinzeit“ erlebte eine Reise, in der sie gutes Gleichgewichtsgefühl und viel Kraft, benötigten. Zusammen schafften sie es sogar einen riesigen Steinbrocken aus ihrem Weg zu räumen und entspannten sich am Ende am selbst gebauten Lagerfeuer.

Das Forscherteam „Altes China“ schlich sich erfolgreich durch die ausgeklügelt gesicherten Ringgänge in den Palast des Kaisers Wǔ Dīng. Hier erlernten sie die Eleganz und Geschicklichkeit im Umgang mit feinstem Geschirr.

Unsere Zukunftsreisenden gerieten nach Verlassen der Zeitmaschine sofort in einen Schwarm bunter Riesenfalter. Kurz darauf trafen sie auf einen tanzwütigen Zukunftsbewohner. Dieser lud sie sogleich ein, einen gerade angesagten Tanz mit ihm auszuprobieren. Ob dieser mehr die Beinmuskeln oder die Lachmuskeln trainiert, wird sich in weiteren Studien zeigen.

Zurück in der eigenen Zeit bauten im Labor der Professorin alle weiter an noch benötigten Teilen für die Zeitmaschine und den Aushängen für das öffentliche Experiment am Freitag.