Der Abschied ist nah

Logbucheintrag des Käpt’n – Freitag 27.09.

Harr Harr!

Am Tag nach der großen Reise, zurück im sicheren Heimathafen, trifft sich die ganze Crew im gemütlichen Hauptquartier der Jungpiraten in der St.-Michael Schule. Die Stammbesatzung des Circus Fantasia ist eingeladen zu einem gemeinsamen ausgiebigen Frühstücksschmaus. Es wird gelacht und geschmatzt bei selbstgebackenem Brot, Tomatenbutter, deftigem Aufschnitt, frischem Obst und sogar Kuchen. Das erfreut das Herz eines jeden Käpt’ns!
Harr Harr!

Gut gestärkt geht es dann in die Auswertung der Woche und der gemeinsamen großen Reise:
Wie gefiel den Jungpiraten das Thema, schmeckte die Bordverpflegung, welche Circustechniken haben am meisten Spaß gemacht und wie fanden sie ihre eigene Gruppe und die erwachsenen Piratenanleiter?

Danach schauen wir uns gemeinsam erste Fotos unserer Reise an und schwelgen schon jetzt in Erinnerungen. Die Bilder zeigen, wie in wenigen Tagen aus unerfahrenen Landratten eingefleischte Jungpiraten werden, die allen Gefahren trotzen. Da verdrückt auch so ein Käpt’n wie ich mal eine Tränchen unter der Augenklappe.
Verdammte Koralle – das war eine piratenstarke Woche!!

Für einige Crewmitglieder steht fest, dass sie gerne wieder/weiter Circus machen möchten.
Na welch ein Glück, dass das Projekt „Zirkus macht stark“ noch mit einem Halbjahreskurs in die zweite Runde geht! …
Harr Harr!

Bis dahin ein kräftiges „Ahoi“!
Euer Käpt’n