Im Zirkus muss man geduldig sein

Lennart und Manuel nehmen an dem Kurs „Die Fantastschen“ teil. Wir haben sie gefragt, was sie hier besonders gerne mögen, welche Eigenschaften im Zirkus eine Rolle spielen und wie sie sich ihre Zukunft vorstellen.

Wie lange seid ihr schon bei den Fantastischen?

Lennart: Das weiß ich wirklich nicht…

Manuel: So ungefähr 5 Jahre.

Warum habt ihr euch entschieden, hier mitzumachen?

Manuel: Um vor den Zuschauern auftreten zu können.

Lennart: Weil mir es Spaß macht.

Hat euch jemand dazu ermuntert?

Manuel: Meine Eltern haben mich ermuntert, hierher zu kommen.

Was sind eure Lieblingsdisziplinen?

Manuel: Kugellaufen, denke ich.

Lennart: Diese Zaubertricks, die wir hier machen.

Manuel: Dieser Trick mit dem Hut und Tuch. Hier kannst du aber alle möglichen Sachen ausprobieren.

Habt ihr im Kurs Freundschaften geknüpft?

Lennart und Manuel: Wir sind Freunde! Wir kennen uns aber noch von der Schule, Michaelshof.

Was denkt ihr, welche Eigenschaften muss man haben, um im Zirkus Erfolg zu haben?

Manuel: Bestimmt muss man geduldig sein.

Was möchtet ihr in der Zukunft sein?

Manuel: Ich stelle mir vor, dass ich ein starker Mann bin, der eine große Kugel hochhalten kann.

Lennart: Mein größter Wunsch ist, Beat Box zu machen. Ich habe aber ein paar Hobbys: Zaubertricks, Hypnose, Beat Box, Selbstverteidigung und Zirkus…

Und hast du schon jemanden hypnotisiert?

Lennart: Ja, schon einige, aber die sagen alle, dass es nicht geklappt hat, obwohl ich gesehen habe, dass es gelungen ist. Ich spiele auch wunderbar Klavier, habe aber damit aufgehört. Ich möchte aber irgendwann wieder Klavier spielen.

Manuel: Eine Wirklichkeit, wo ich einmal gerne sein möchte, ist diese, in der ich ein richtiger Fußballer bin.

Hast du einen Lieblingsfußballer oder ein Lieblingsfußballteam?

Manuel: Bayern oder Dortmund. Bayern ist gut. Meistens gewinnen sie und kriegen mehr Kohle.

Danke für das Gespräch!